​​​    ​          ​​​​​​​​

​​(4) DAS DENKMAL ZU EHREN DER LUXEMBURGER ZWANGSREKRUTIERTEN

Standort: Rathaus/Park in Petingen
Gedenken: an die Luxemburger Zwangsrekrutierten
Einweihung: 10. Mai 1965
Hergestellt: in der Dommeldinger Eisengießerei

Das Denkmal wurde am 10. Mai 1965 in Anwesenheit von Großherzog Jean eingeweiht. Die Erinnerungstafel wurde in der Dommeldinger Eisengießerei gegossen. Ursprünglich befand sich das Denkmal auf dem Rathausplatz, gleich neben dem Eingang des Rathauses.​

1999 wurde es, im Zuge der Neugestaltung des Rathausvorplatzes, an den Parkrand verlegt, was manchen Zwangsrekrutierten damals missfiel.

2005, als der Anbau des Rathauses fertiggestellt war, wurde das Monument an dem Platz aufgestellt, wo es sich heute befindet. Ein schöner und würdiger Standort, um die Erinnerung an die Zwangsrekrutierten wach zu halten.​